Turnverein 
1865 Kraiburg e.V.

Bergwandergruppe

Gründung BWG

Schon vor dem 2. Weltkrieg widmete sich eine Reihe Kraiburger Turner dem Bergsteigen, z.B. die Gebrüder Lehmann und Franz Mayr, dessen Tourenbuch von 1925 bis 1981 insgesamt 345 Tages- und Mehrtagestouren zählt. Später kam Maß Schleißheimer mit Freunden dazu; sie radelten 1941 über 250 km ins Ötztal, um Wildspitze und Brochkogel zu besteigen.

Auch Kraiburger Turnerinnen – unter ihnen Hanni Schmidt – gelangen namenhafte Touren: 1951 Großvenediger mit Ski und Watzmann-Ostwand. Sie alle hatten bei den Naturfreunden bzw. in der DAV-Sektion Mühldorf erfahrene Seilpartner als Lehrmeister.

Mit der steigenden Mobilisierung nahm in den 50er und 60er Jahren auch die Zahl der Kraiburger Bergsportler ständig zu. Aus diesem Grund wurde in der Generalversammlung des Turnvereins Ende Oktober 1968 von Heini Eder die Gründung einer Abteilung für Bergfreunde angeregt; er wurde daraufhin zum ersten Leiter der Bergwandergruppe Kraiburg bestellt. 

 Tourenberichte

Aktuelle Berichte von Touren und Wanderungen findet ihr hier beim Alpenverein-Mühldorf

 

Weitere Informationen


Zurück zur Übersicht

1988

Die BWG Kraiburg, Ortsgruppe der DAV-Sektion Mühldorf

Die Kraiburger Bergsteiger haben sich über viele Jahre in der DAV-Sektion Mühldorf engagiert. Aus ideellen und versicherungsrechtlichen Gründen wurde 1988 zwischen den beiden Gruppen eine Vereinbarung getroffen, die besagt, dass die BWG den Status einer Ortsgruppe der Sektion Mühldorf erhält und weiterhin Abteilung des TV Kraiburg bleibt; ihr Leiter hat Sitz und Stimme in den Ausschüssen beider Vereine.

 am-Cho-Oyu.jpg


Zurück zur Übersicht