Turnverein 
1865 Kraiburg e.V.

Tanzsport

Die Abteilung "Tanzsport" auch bekannt als "Narrengilde Kraiburg" bildet seit über 49 Jahren da Herz des Kraiburger Faschings und gehört damit zu den ältesten Faschingsgesellschaften im Landkreis Mühldorf und darüber hinaus.

Jedes Jahr aufs Neue begeistern die über 80 aktiven Tänzer und Tänzerinnen in mittlerweile 6 Garden das Publikum mit ihrer Kombination aus Tanz und Akrobatik, Tradition und Moderne. Auch außerhalb des Faschings ist die Narrengilde aktiv und wirkt bei Modenschauen, Geburtstagen und Firmenveranstaltungen mit.


Raumbelegung und Trainingszeiten

Wann trainiert die Narrengilde und wo? Diese Informationen könnt ihr euch hier anschauen

Noch mehr Informationen zur Narrengilde?
Folgt und auf unserer >> Facebook-Seite << oder klickt euch auf unserer >> Website << durch.


 

Unsere Geschichte


Zurück zur Übersicht

1980

Prominenz in der Narrengilde

Gar manch Prominentet wurde zum "Dr. humoris Causa", zum Narrendoktor der Narrengilde Kraiburg ernannt. Diesen Titel tragen so bekannte Namen wie Peter Maffay, Fredl Fesl, der Volksschauspieler Max Griesser, der Chiemgauer Volkstheater-Chef Bernd Helfrich, Dr. Antje Schaeffer-Kühnemann, um nur einige zu nennen. Heute hat sich der Narrendoktor mehr zum Verdienstorden entwickelt; so tragen diesen Titel auch Narrengilde Ur-Gestein Karl Lehmann sowie Lieselotte Hofer.

Das Gardefestival in Waldkraiburg, einst von der Faschingsgesellschaft Behemia Bavaria Waldkraiburg begonnen, wurde von der Narrengilde Kraiburg weitergeführt und existiert bis heute. Mit dem Fasching 1980 begann für die Narrengilde Kraiburg eine neue Ära. Der Mottofasching war geboren.

Gar mancher erinnert sich noch an den Zigeunerfasching 1980. Die ganze Bevölkerung identifizierte sich mit ihrer Narrengilde und verkleidete sich als Zigeuner. In dieser Saison bekam die Narrengilde Kraiburg auch ihr neues Domizil: Der Saal im Bischof-Bernhard-Haus am Marktplatz in Kraiburg.

Böse Zungen behaupten noch heute, Pfarrer Josef Hamberger hätte diesen Saal nur für die Narrengile gebaut. Doch ganz so ist es natürlich nicht.
Im Fasching 1982 wechselte so manches in der Narrengilde. Karl Lehmann, langjähriger Generalhofmaschall, also Präsident und Hofmarschall zugleich, verließ die Faschingsbühne. Als Hofmaschall hatte Georg Fischer sein Debut. Als Motto präsentiere er die Narrengilde Kraiburg mit "1001 Nacht", dem farbenprächtigen Orientfasching. Eine neue Mannschaft nahm nun die Ruder in die Hand. Doch leider gab es Mitte bis Ende der 80er Jahre eine etwas magere Zeit. Es gelang der Narrengilde nicht, im Fasching 1986 und 1987 ein Prinzenpaar zu finden .Lieselotte Hofer und Anneliese Fischer, die Trainerinnen, hatten ihre liebe Mühe, wenigstens eine Garde auf die Beine zu stellen.

 Erste-Showgarde-1988.jpg


Zurück zur Übersicht